Home > Berlin (Germany) > Demonstration für Frieden und Frei… > "Separierte" und fehlgeleitete Demogruppe

Demonstration für Frieden und Freiheit

Die Demonstration für Frieden und Freiheit fordert die Aufhebung der Grundrechtseinschränkungen durch die Corona-Verordnung:
- Artikel 1: Menschenwürde - Menschenrechte - Rechtsverbindlichkeit der Grundrechte
- Artikel 2: Persönliche Freiheitsrechte
- Artikel 4: Glaubens- und Gewissensfreiheit
- Artikel 5: Freiheit der Meinung, Kunst und Wissenschaft
- Artikel 7: Schulwesen
- Artikel 8: Versammlungsfreiheit
- Artikel 11: Freizügigkeit
- Artikel 12: Berufsfreiheit
- Artikel 13: Unverletzlichkeit der Wohnung

Laut den Mainstream-Medien (RBB, Tagesschau, Tagesspiegel, Spiegel ...) demonstrierten am 1. August 2020 in Berlin etwa 17.000 Rechtsextremisten, Nazis, Verschwörungstheoretiker, Aluhutträger, Coronaleugner und Covidioten.
Ich frage mich: Von welcher Demonstration berichteten die Medien? Ist die Forderung nach Einhaltung unseres Grundgesetzes und die Wiederherstellung unserer Grundrechte rechtsextremistisch? Oder gab es noch eine Demonstration in Berlin, die tatsächlich nur 17.000 Teilnehmer hatte???

Auf der Demonstration für Frieden und Freiheit konnte ich die in den Medien beschriebenen extremistischen Idioten nicht entdecken. Die Straße des 17. Juni war vom Brandenburger Tor bis zur Siegessäule vollständig mit mehreren Hunderttausend Menschen aus der Mitte der Gesellschaft befüllt. Ein Großteil der Umzugsteilnehmer wurde von der Polizei am Betreten der Straße des 17. Juni (wegen Überfüllung?!!) gehindert. Die Gesamtzahl der Demonstranten erreichte sicherlich die Millionengrenze oder überschritt diese (ähnlich wie bei der Love-Parade). Obwohl die Demonstration genehmigt war, stürmte die Polizei die Bühne und wollte um 17:52 Uhr die Demonstration auflösen. Die Demonstrationsteilnehmer bleiben friedlich, setzten sich und blieben dort.

RBB und Spiegel-Online meldeten dagegen schon kurz nach 13:00 Uhr, dass die Demonstration der Covidioten von der Polizei aufgelöst worden sei. Konnten diese Medien in die Zukunft schauen?
Über die Berichte des Tagesspiegels war ich anschließend entsetzt. Das, was im öffentlich-rechtlichem Fernsehen gezeigt und berichtet wurde, hatte mit der friedlichen Realität, die ich in Berlin erlebt hatte, absolut nichts zu tun. Offensichtlich vermischte die Tagesschau Bilder der Friedensdemonstration mit einem Polizeieinsatz gegen Hausbesetzer in Neu-Köln, bei der 15 Polizisten verletzt wurden.
Ich empfinde diese falsche, irreführende Berichterstattung des öffentlich-rechtlichen Fernsehens als arg böswillig!

Die nächste Frieden-und-Freiheit-Demonstration in Berlin "Berlin invites Europe" findet am 29. August 2020 statt.

  • Share
 
Manfred Tinebor

"Separierte" und fehlgeleitete Demogruppe

Image URL for use on other sites:
copied!
Link to send via email/instant messenger:
copied!
Fotki Code:
copied!
Code for HTML page:
copied!
Code for forums:
copied!
Taken: August 01, 2020
Uploaded: August 08, 2020
Captured with:
Pentax Optio WG-2

exif
Copyright © Manfred Tinebor, Germany. Commercial use of page contents is forbidden. All rights reserved. For private use only.