Home > Dies und das... > Verkehrsschilder - lustig, kurios, … > Gehweg mit Freigabe für Zweirichtungsradverk…

Verkehrsschilder - lustig, kurios, paradox ...Unsinn?

Traffic signs - amusing, odd, paradox ...nonsense?

  • Share
 
Manfred Tinebor

Gehweg mit Freigabe für Zweirichtungsradverkehr

Der Begegnungsverkehr der Radfahrer auf diesem Gehweg gestaltet sich sicherlich hochinteressant. :o)

Ist es nicht rührend, wie die Straßenverkehrsbehörde die motorischen Fähigkeiten der ländlichen Radfahrer auf das Radwegchaos in den Städten vorbereiten will??

Image URL for use on other sites:
copied!
Link to send via email/instant messenger:
copied!
Fotki Code:
copied!
Code for HTML page:
copied!
Code for forums:
copied!
  • Wadenöler (Private)
    2 years 9 months ago
    Moin Manne, 
    du bist im Landkreis Herford unterwegs gewesen?!

    Ich düse da öfter lang, aber ich bin noch nie auf die Idee gekommen, mich nach den Radverkehrsschildern zu richten. 
    Desatröse Verkehrsführung für Radfahrer ist dort keine Ausnahme, sondern die Regel. Radwege sind unbenutzbar und Beschilderungen sind unsinnig! 
    Ob das Herforder Bier den Verantwortlichen des Landkreises einige Gehirnzellen zuviel zerstört hat? 
    Wenn es für unsinnig aufgestellte Schilder keine sinvolle Verwendung gibt, gehören sie auf den Sperrmüll!
    • Manfred Premium user Germany (Private)
      2 years 9 months ago
      Ecki, hab ich dich angesteckt??  :o) 

      Vor einigen -zig Jahren dachte ich noch, dass die Radverkehrsführungen den Radfahrern ein sicheres und schnelles Vorankommen ermöglichen sollen. 
      Aber, haha, je mehr Radverkehrsführungen entstehen, desto deutlicher wird, dass die Radverkehrsführungen ausschließlich für das noch schnellere Vorankommen der Kraftfahrzeuge eingerichtet werden. 

      1934 führte die NSDAP die Radwegepflicht ein "damit der Kraftfahrer nicht nur auf Autobahnen, sondern auf allen Straßen durch den Radfahrer freie sichere Bahn findet." 
      In der heutigen Praxis handeln Behörden weiterhin nach der Propaganda der damaligen NS-Reichsstraßenverkehrsordnung: " Radweg = Rad weg! "

      Unsere Straßenverkehrsbehörden ignorieren schlichtweg die aktuell gültigen StVO-Richtlinien für den Radverkehr.  Die Politiker (besonders unser lieber Verkehrsminister) gucken bei den Richtlinien-Missachtungen der Behörden ignorant weg, und Gerichte drücken einfach beide Augen zu.  

      Wir leben in einem Autostaat!  ... solange der letzte Tropfen Treibstoff noch nicht verbrannt ist.
Copyright © Manfred Tinebor, Germany. Commercial use of page contents is forbidden. All rights reserved. For private use only.